Skip to content
Was ist CBDp?

Alle Facts rund um das seltene Cannabinoid

Bye bye H3CBN und hello CBDp: Während die meisten Händler gerade erst auf den H3CBN-Zug aufspringen, sieht supHerb diesen Hype bereits zu Ende gehen und präsentiert euch auch schon den nächsten, brandheißen Trend. Der Treibstoff, der aktuell H3CBN und andere Cannabisprodukte ablöst, heißt CBDp.

In diesem Blog verrät euch supHerb, was es mit CBDp auf sich hat. Wir erklären, warum der Stoff zwar relativ neu auf dem Markt ist, aber trotzdem nicht unbekannt, was das ganze mit THC bzw. THCp zu tun hat und klären, ob CBDp wirklich 30 Mal stärker ist als normales CBD.

Was ist CBDp?

CBDp ist ein sehr seltenes Phytocannabinoid, das natürlich in der Cannabis-Pflanze vorkommt und erstmals 2019 in einem Labor isoliert wurde. Die Abkürzung CBDp steht für Cannabidiphorol, andere Bezeichnungen für den Stoff sind CBD-C7 und CBD-heptyl. Seine Molekularformel lautet C23 H34 O2.

Wie wirkt CBDp?

Natürlich wirkt jede Substanz in jedem Körper sehr individuell. Das ist auch bei CBDp so, weshalb supHerb an dieser Stelle keine pauschale Aussagen über die Effekte von CBDp auf den menschlichen Körper machen kann. Die italienische Forschergruppe, die CBDp und THCp erstmals entdeckte, führte jedoch Tests durch, bei denen sie beide Stoffe Mäusen verabreichten. Dabei zeigte sich unter anderem, dass die Wirkungsweise von CBDp der von CBD ähnelte, genauso wie die von THCp der von THC. Interessant war jedoch, dass man von beiden Stoffen (CBDp bzw. THCp) eine viel geringere Menge benötigte, um Effekte zu erzielen. Man kann also annehmen, dass CBDp eine stärkere Wirkung hat als CBD und auch verschiedene Nutzererfahrungen lassen uns das vermuten.

Ist CBDp psychoaktiv?

CBDp wird allgemein eine psychoaktive Wirkung zugeschrieben und die sollte man auf keinen Fall unterschätzen. Denn das Cannabinoids scheint um ein Vielfaches stärker im Körper zu wirken als herkömmliches CBD. Für mehr Infos zur Wirkung von CBDp, lies einfach weiter.

Was hat CBDp mit THCp zu tun?

Wie bereits erwähnt, wurde CBDp 2019 entdeckt. Das Forscherteam, welches das Cannabinoid erstmals isolieren konnte, stieß dabei auf einen weiteren Stoff: THCp. Genauso wie CBDp mit CBD verwandt ist, trifft das auch auf THCp und THC, den psychoaktiven Wirkstoff von Cannabis, zu. Darüber hinaus haben CBDp und THCp auch einige Ähnlichkeiten: Beide Stoffe kommen nur zu einem sehr geringen Anteil (unter 1%) in der Cannabispflanze vor, beide verfügen auf molekularer Ebene über dieselbe Besonderheit (dazu kommen wir aber später noch). Und es scheint, dass beide stärker als ihr “herkömmliches” Äquivalent (CBD bzw. THC) im menschlichen Organismus wirken.

Was ist das Besondere an CBDp?

CBDp hat, wie bereits erwähnt, eine deutlich stärkere Wirkung als herkömmliches CBD. Forscher vermuten, dass diese Besonderheit auch mit der chemischen Struktur des Cannabinoids zu tun haben könnte. Denn anders als CBD, dessen Moleküle sich durch eine 5-gliedrige Alkyl-Seitenkette auszeichnen, verfügt CBDp (genau wie THCp) über sieben Kettenglieder. Man nimmt an, dass die unterschiedliche chemische Struktur dazu führt, dass sich CBDp anders an die CB1- bzw. CB2-Rezeptoren im Gehirn binden kann, als herkömmliches CBD. Außerdem hat CBDp eine aktivierende Wirkung auf den sogenannten Serotoninrezeptor (5HT1A-Rezeptor), was vermuten lässt, dass es unter anderem stimmungsaufhellend wirkt.

Ist CBDp synthetisch?

Prinzipiell kommt CBDp natürlich in der Cannabis-Pflanze vor und ist somit kein synthetischer Stoff. Genau wie THCp kommt aber auch CBDp nur in sehr geringen Mengen vor, weshalb beide Moleküle verhältnismäßig spät und nur unter Einsatz modernster Techniken entdeckt wurden, darunter Hochleistungsflüssigkeitschromatographie (HPLC) und hochauflösende Massenspektrometrie (HRMS). Da CBDp also wie erwähnt nur in geringen Mengen in der Cannabis-Pflanze vorkommt, wird handelsübliches CBDp im Labor durch Umwandlung (Isomeration) aus CBD Isolat (in Form von Kristallen) hergestellt. Somit kann es als halb-synthetischer Stoff bezeichnet werden.

In welcher Dosis kann ich CBDp konsumieren?

Da CBDp gemäß Nutzererfahrungen stärker wirkt als herkömmliches CBD, sollten Cannasseure, die CBDp probieren möchten, unbedingt zu einer geringeren Dosis greifen als bei herkömmlichem CBD. Weil jeder Körper außerdem immer individuell auf Substanzen reagiert, empfiehlt supHerb, sich langsam und mit der gebotenen Achtsamkeit an den Stoff heranzutasten. Nach einer zu hohen Dosis kann das “runterkommen” nämlich anstrengend sein – egal bei welcher Subtanz.

Ist CBDp wirklich 30 Mal stärker als CBD?

Seit der Entdeckung von CBDp und THCp lag der Fokus der Forschung stärker auf THCp. Dieses bindet rund 30 Mal stärker an die relevanten Rezeptoren im Gehirn. Weil aber, wie bereits beschrieben, beide Stoffe über eine siebengliedrige Alkylkette verfügen (anders als herkömmliches CBD und THC, die fünfgliedrige Alkylketten haben), wird von vielen Seiten angenommen, dass die höhere Bindungsaffinität von THCp auch auf CBDp übertragbar ist. Tatsächlich gibt es aber keine wissenschaftlichen Untersuchungen, die das bestätigen.

Gibt es Nebeneffekte von CBDp?

Da CBDp bisher nur wenig erforscht wurde, ist es schwierig, mögliche Nebeneffekte auszuschließen, obwohl man davon ausgehen könnte, dass sie jenen von CBD ähneln. Dein bester Schutz vor unerwünschten Nebeneffekten ist jedoch vermutlich, beim Kauf von CBDp-Produkten auf hohe Qualität und vertrauensvolle Quellen zu achten. Bei der Ersteinnahme solltest du außerdem auf eine entsprechend geringe Dosis achten (siehe oben: In welcher Dosis kann ich CBDp konsumieren?)

Wo kann ich CBDp kaufen?

Du willst CBDp in hoher Qualität und aus einer verlässlichen Quelle? Dann bist du bei supHerb genau richtig! Als Cannabis-Händler deines Vertrauens legen wir höchste Maßstäbe an unsere Produkte und deren Qualität. Das gilt auch für unser CBDp, das erst nach einer sorgfältigen Auswahl und Prüfung bei supHerb in den Handel kommt.

Disclaimer

Obwohl supHerb ausführlich recherchiert hat, können wir keine Gewähr dafür geben, dass alle Antworten in diesem Artikel vollständig bzw. dauerhaft zutreffend sind. Natürlich bleiben wir aufmerksam und informieren euch bestmöglich über aktuelle Erkenntnisse zu diesem Thema.

Solltest du weitere Fragen zu CBDp haben, schreib uns eine Nachricht an hello@supHerb.shop.

Wo?

supHerb Flagship
Praterstraße 14
1020 Wien

Wann?

Mo–Fr 11–19 Uhr
Sa 12–18 Uhr

Latest Articles

all articles
May 07, 2024 Rapé - was ist das eigentlich?
Feb 23, 2024 Kokain - alle machens, aber wie hört man damit wieder auf
Dec 01, 2023 Was ist CBDp?
Feb 22, 2023 What are medicinal mushrooms?

Net Orders Checkout

Item Price Qty Total
Subtotal €0,00
Shipping
Total

Shipping Address

Shipping Methods